#5550
Erhard Söhner
Verwalter

Im Namen von Iris:

Ihr Lieben!
Ich würde euch gerne an meiner ersten Vivencia teilhaben lassen, die ich vor 2 Wochen gegeben habe,…
Hier ist der Link dazu —>

Ich hatte eine schöne, gemischte Gruppe mit 18 TeilnehmerInnen. Teils kamen sie aus meiner Biodanzagruppe bei Sylvia, teils waren es Freunde, eine einzige war mir unbekannt. Erfahrungslos waren zwei Teilnehmerinnen, weitere drei hatten auf meinem Geburtstag einmal getanzt.
Ich war schrecklich aufgeregt, was sich dann während der Vivencia schnell verlor.

Die Rückmeldungen waren fast durchweg positiv. Der eine fand, dass es zu wenig Paartänze gab, die andere fand grad die Tänze alleine ganz toll.
Ich darf mehr vortanzen, hieß es…
Die Gruppe hatte viel Spaß auch miteinander!
Sie fühlten sich von Anfang bis Ende gut aufgehoben.
Einer sagte, die Hinführung in den ruhigen Teil hätte ihm besonders gut gefallen. Auch wenn ich für mich merkte, dass ich gerade da noch Potential zu entwickeln habe;-)
Einer fühlte sich durch das klassische Stück an Kirche erinnert, was schlechte Emotionen bei ihm weckte…

Was würde ich ändern?

Nr.4 ist zu lang
Nr.9 kam mir zu lang vor, ich hatte aber Stimmen, die grade das gut fanden.

Der Übergang von 10 zu 11 war schwierig, da mein Raum sehr groß war und die TeilnehmerInnen einen weiten Weg zurückzulegen hatten, um in den Wiegekreis zu kommen. Hier wäre Fließen in der Gruppe mit sensiblen Kontakt eventuell passender gewesen.

Fazit: Ich werde es wieder tun!!:-)
Herzlich
Iris