#13377

Ihr Lieben alle,

momentan arbeiten sehr viele Anbieter mit virtuellen Räumen. Ich kann mir das auch für eher sprachbasierte Programme vorstellen, kann mir aber kaum vorstellen, dass das auch nur ansatzweise ein Medium für Angebote wie Biodanza sein kann. Denn Biodanza lebt doch von der seelischen und körperlichen Begegnung mit allen Sinnen.

Nun ja, es soll mir keiner nachsagen können, dass ich mich generell diesem Ausweichmedium versperre. Ich würde mich also im Mai darauf einlassen, erwarte aber keine Progression im Biodanzaprozess (speziell unserer HeldInnenreise). Vielleicht kann ein Treffen im virtuellen Raum aber verhindern, dass die wertvollen Kontakte aus unsere letzten (echten) Begegnung verblassen. Und das wäre ja auch schon etwas wert.

Mal schauen, wie weit ich technisch mit diesem ZOOM klar komme. Ich hoffe, dass da keine Datenkrake dahinter steckt??

Seid alle ganz, ganz lieb gegrüßt

Euer Matthias