#13369
javierb
Teilnehmer

Liebe Barbara, lieber Erhard
Liebe Heldin, lieber Held,

ich danke euch, Barbara und Erhard, für die Videobotschaften und die Kurz-Vivencias die ihr uns sendet. Es ist schön über diesen Weg etwas von euch zu hören und in Kontakt zu sein. Sie ersetzen natürlich nicht den persönlichen Kontakt und sollen dies sicher auch nicht. Mir ist erst durch diese Videos richtig aufgefallen, wie wichtig mir z.B. der Anfangskreis ist. Das sich Verbinden mit dem Menschen neben einem und diese Menschen zu spüren und dann durch die Bewegung in Verbindung zu sein hat eine große Kraft. Leider lässt sich das in einem Video, das man sich alleine anschaut nicht transportieren.

In dieser Zeit, die wir gerade Alle durchmachen, kommt es zu vielen Veränderungen. Einige sind gut, Einige sind ok, Andere sind zeitlich begrenzt vielleicht vertretbar und wieder Andere sind einfach nicht akzeptabel. Es ist daher auch eine gute Zeit, um sich bewusst zu machen, was für einen persönlich wichtig ist und dafür einzustehen. Der derzeitige Versuch alles Mögliche irgendwie virtuell abzubilden ist für mich sehr gut verständlich und nachvollziehbar. Beim tatsächlichen Nutzen kommen mir hier und da so meine Zweifel. Ich gehe diesen digitalen Weg natürlich auch mit und akzeptiere, da wo es mir sinnvoll erscheint auch die Veränderungen dadurch, aber für mich ist die digitale Welt nur eine Ergänzung. Leben, spüren und fühlen will ich in der realen Welt.

Ich habe bereits vor ein paar Tagen per Mail meine Gefühle, meine Bedenken und meine Meinung zu einer virtuellen Heldenreise ausführlich geäußert. An dieser Meinung hat sich für mich nichts geändert.

Ich werde die Heldenreise nicht durch eine Video-Reise am heimischen Tisch oder Wohnzimmer ersetzen. Es ist für mich etwas komplett anderes und damit etwas, das ich nicht mitgehen kann und werde. All die Dinge, die Katrin so schön in ihrer Nachricht beschreibt und die ich hier nicht wiederholen möchte, lassen sich auch für mich nicht virtuell ersetzen.

Ich freue mich, dass ihr den Termin in echt nachholen wollt und wenn notwendig auch den Termin im Juni. Ich freue mich auch über eine Videobotschaft an unserem eigentlichen Termin und über den Kontakt.

Eine Reise kann sich durch unerwartete Ereignisse durchaus verlängern und verändern, aber das Ziel der Reise sollte man nicht aus den Augen verlieren. Ich bin bereit die Reise zu verlängern.

Ich wünsche auch Allen alles Liebe und freue mich auf ein Wiedersehen.

Javier